Unser Newsletter informiert regelmäßig über Veranstaltungen und Ausstellungen im Museum Lichtenberg. Tragen Sie sich → hier ein.

Gedenktafel für die Gründung Neu-Hohenschönhausens

Am 10. April 2014 wird in der Rüdickenstraße, 13053 Berlin, Zugang zum Mühlengrund, eine Tafel zur Erinnerung an die Entstehung Neu-Hohenschönhausens eingeweiht.

Begrüßung: Kerstin Beurich (Bezirksstadträtin für Bildung, Kultur, Soziales und Sport)

Grußworte: Andreas Geisel (Bezirksbürgermeister Lichtenberg)

Dr. Rolf Meyerhöfer (Mitinitiator der Tafel)

Musik: Schostakowitsch-Musikschule Lichtenberg

Im Anschluss lädt das Kiezaktiv Mühlengrund zur Besichtigung einer Ausstellung über die Enstehung des Wohngebietes ein.

Fast 30.000 Wohnungen sind zwischen 1983 und 1990 in Hohenschönhausen entstanden. Aus Anlass des 30. Jahrestages erinnert eine Tafel an die Gründung des ehemaligen Stadtbezirkes.

Wichtigstes Ereignis war die Grundsteinlegung 1984 in der Barther Straße 3. Bereits zwei Jahre später, am 14. April 1986, wurden am Mühlengrund die ersten zwölf fertig gestellten Wohnbereiche sowie der Mühlenbrunnen übergeben.

Zwischen 1874 und 1968 befanden sich an gleicher Stelle Rieselfelder. Das ehemals modernste Abwassersystem der Welt ist eng mit den Leistungen von Rudolf Virchow und James Hobrecht verbunden.

← zurück zur Übersicht »Veranstaltungen zu Orten«

← zurück zum Veranstaltungsarchiv