Unser Newsletter informiert regelmäßig über Veranstaltungen und Ausstellungen im Museum Lichtenberg. Tragen Sie sich → hier ein.

Begleitveranstaltungen zur Ausstellung »Oskar Ziethen – Eine Spurensuche«

Infos zur Ausstellung finden Sie → hier.
Fotos der Veranstaltungen finden Sie auf → facebook.

Freitag, 18.09.2015, 19.00 Uhr: Ausstellungseröffnung

Oskar Ziethen – Eine Spurensuche

Oskar Ziethen (1858–1932) hat als Amtsvorsteher und Bürgermeister entscheidenden Anteil an der Entwicklung Lichtenbergs. Er führte die Landgemeinde zu einer industriell geprägten Großstadt und zum 17. Verwaltungsbezirk von Groß-Berlin. Von 1896 bis 1920/21 hat er diesen Aufstieg maßgeblich organisiert und begleitet. Bisher ist jedoch wenig über seine Herkunft und seinen Lebensweg bekannt. Mit neuen Forschungsergebnissen schließt der Historiker Jürgen Hofmann vorhandene Lücken und zeichnet so ein detailliertes Bild des „Stadtvaters“ von Lichtenberg. Bisher unbekannte Fotos und Dokumente aus dem Besitz der Ehefrau des Ziehtenenkels, Erna Kritzinger, illustrieren seinen Lebensweg.

Autor der Ausstellung: Jürgen Hofmann, Mitglied der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin e.V.



Familie Ziehten um 1904, Foto: Privatarchiv E. Kritzinger

Mittwoch, 21.10.2015, 19 Uhr: Vortrag

Oskar Ziethen – von Stettin nach Berlin

mit Prof. Jürgen Hofmann, Mitglied der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin e.V.

Der Entwicklungsweg des 1896 zum besoldeten Gemeindevorsteher eingesetzten späteren Gründungsbürgermeisters Lichtenbergs führte den 1858 geborenen Oskar Ziethen von Stettin über mehrere Universitätsstädte nach Berlin. Als ausgewiesener Verwaltungsexperte ebnete er den Weg des ehemaligen Kämmereidorfes Lichtenberg zu einem der bevölkerungsreichsten industriellen Vororte im Osten Berlins.


Mittwoch, 25.11.2015, 19 Uhr: Vortrag

Oskar Ziethen und die Stadt Lichtenberg

mit Prof. Jürgen Hofmann, Mitglied der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin e.V.

Er gilt als Vater des modernen Lichtenberg. Dank seines zielstrebigen Wirkens entstand aus dem ehemaligen Dorf 1907 die Stadt Lichtenberg. Bürgermeister Ziethen verband die Ansiedlung moderner Industrien mit der Entwicklung städtischer kommunalen Strukturen. Das Ergebnis war einer der größten Industrieorte im Osten Berlins. Ihm hat Lichtenberg eine Vielzahl von städtischen Bauten zu verdanken, die noch heute ihre Funktion erfüllen, so das Rathaus, das Amtsgericht, das Städtische Krankenhaus, Schulen, den Stadtpark, den Sport- und Spielplatz Siegfriedstraße sowie die Energie- und Wasserversorgung. Am Ende seiner Amtszeit führte Ziethen die Stadt Lichtenberg in den 17. Bezirk von Groß-Berlin über. 1924 ehrt ihn der Berliner Magistrat als 100. Stadtältesten.

Foto: Oskar Ziehten 1915, Privatarchiv E. Kritzinger

 

 

← zurück zur Übersicht »Veranstaltungen zu Personen«

← zurück zum Veranstaltungsarchiv