Mittwoch, 27.04.2016, 19 Uhr | Vortrag

SED = KPD + SPD?

mit Lutz Heuer

Am 21. April vor 70 Jahren wurden in Berlin die SPD und KPD zur SED.

Lutz Heuer stellt aus diesem Anlass eine ĂŒberarbeitete und aktualisierte Ausgabe der 1993 vom LuisenstĂ€dtischen Bildungsverein e.V. herausgegebenen Publikation „Der Vereinigungsprozess in Berlin Lichtenberg“ vor. Gesteuert wurde die Vereinigung von der in Lichtenberg in dieser Zeit wirkenden „Gruppe Ulbricht“. Unter dem Zugzwang der KPD und mit sowjetischer Beihilfe, aber auch in der Einsicht aus den Erfahrungen der zurĂŒckliegenden NS-Diktatur, schlossen sich Teile der SPD der SED an. Doch nicht alle SPD Mitglieder ließen sich unter Druck setzen. Von Lutz Heuer in Parteiarchiven neu gesichtete Dokumente zeigen einen komplizierten, von WidersprĂŒchen und Widerspruch gekennzeichneten historischen Vorgang.

Franz Stimming (SPD) [Foto] wurde 1946 von der Gruppe Ulbricht aus dem BĂŒrgermeisteramt gedrĂ€ngt. Der Vorgang zeigte die politischen Absichten der KPD, ließ die Lichtenberger SPD aufhorchen und fĂŒhrte zum Widerstand gegen eine Vereinigung unter Zwang.

← zurĂŒck zur Übersicht »Veranstaltungen zu Orten«

← zurĂŒck zur Übersicht »Veranstaltungen zu Zeiten«

← zurĂŒck zum Veranstaltungsarchiv