Unser Newsletter informiert regelmäßig über Veranstaltungen und Ausstellungen im Museum Lichtenberg. Tragen Sie sich → hier ein.

Freitag, 29.04.2016, 17 Uhr | Lesung und Konzert

Der besondere Nachmittag: Die Frau und die Maschinen

Mitwirkende: Wera Herzberg, Lesung, Hans Schanderl, Musik

Aus Anlass des bevorstehenden Jahrestages der Befreiung von der NS-Diktatur erinnern die Kiezspinne e.V. und das Museum Lichtenberg an Gertrud Kolmar. Die 1943 in Auschwitz ermordete jüdische Dichterin zählt zu den eigenwilligsten und bedeutendsten Lyrikerinnen Deutschlands. Die vorgestellten Auszüge aus Briefen machen ihre Gedanken und Gefühle in dieser bedrückenden Zeit sichtbar. Ihre Zeit als Zwangsarbeiterin im Epeco-Pappwerk in der Lichtenberger Herzbergstraße sind außergewöhnliche Zeugnisse einer tiefen inneren Gefasstheit. Mit „eine(r) Freiheit des menschlichen Willens inmitten seiner Unfreiheit“, wie sie selbst es beschrieb, versuchte sie die Fabrikarbeit zu bejahen und als Unterricht für das unausweichlich Bevorstehende zu betrachten.

Veranstaltung in Kooperation mit der Kiezspinne

← zurück zur Übersicht »Veranstaltungen zu Personen«

← zurück zum Veranstaltungsarchiv