Künstlerische Zeitspuren - 100 Jahre Lichtenberg in Groß-Berlin

Das Graphik-Collegium Berlin e.V. zum Jubiläum

Lichtenberg wurde 1920 als eine von acht Stadtgemeinden Teil der Metropole Groß-Berlin. Der 17. Bezirk zählte nun 182.870 Einwohner und besaß mit fast 79 km² die größte flächenmäßige Ausdehnung seiner Geschichte. Biesdorf, Mahlsdorf, Kaulsdorf, Marzahn und Hellersdorf gehörten bis 1979 ebenso zum Bezirk, wie große Teile von Friedrichsberg, Boxhagen und Rummelsburg, die 1938 ausgegliedert wurden. Mit grafischen und anderen Bildwerken gehen Künstlerinnen und Künstler des Graphik-Collegiums Berlin e.V. in diesen ehemaligen und den heutigen Ortsteilen Lichtenbergs den Spuren der Geschichte nach.

Bitte beachten Sie die Hygienevorschriften vor Ort.

Ausstellung vom 4. September 2020 bis 31. Dezember 2021

 

 

Bild: Kalenderblatt | Januar | Bärbel Ambrus | Titel: Unruhe FAS, 2012

 

Bild: Kalenderblatt | September | Karoline Hägele | Titel: Unterwegs in Lichtenberg XI, 2020

 

Bild: Kalenderblatt | Oktober | Ekkehard Bartsch | Griesinger Krankenhaus, Kirche Wuhlgarten, 2009

Unser Newsletter wird bald wieder aktiviert.

Ihre Email-Adresse wird ausschließlich zum Zweck von Hinweisen zum Programm des Museum Lichtenbergs verwendet. Diese Daten behandeln wir vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.