Unser Newsletter informiert regelm√§√üig √ľber Veranstaltungen und Ausstellungen im Museum Lichtenberg. Tragen Sie sich¬†‚Üí hier ein.

Herzlich willkommen zur Langen Nacht der Museen!

Das Museum Lichtenberg ist am 19. August von 18‚Äď24 Uhr ge√∂ffnet.

In der 20. Berliner Langen Nacht der Museen starten Oldtimer-Busse zu vier Berliner Kieztouren.
Sie beginnen am Kulturforum und dauern etwa zwei Stunden und 15 Minuten. Kompetente Busguides kommentieren die Strecken, am Ziel erwartet die Gäste als Höhepunkt ein Rundgang  durch ein Berliner Regionalmuseum.

Eine der Touren hat das Lichtenberger Regionalmuseum zum Ziel.

Bus 4 : Abfahrt: 19 Uhr; Gesamtdauer ca.  2 Stunden 15 Min

Bus 4: Abfahrt: 21.45 Uhr; Gesamtdauer ca.  2 Stunden 15 Min.

Busguide f√ľr beide Fahrten
Dirk Moldt

Betreuung in den Ausstellungen im Museum Lichtenberg
Thomas Thiele, Dirk Moldt, Knut K√§pernick,¬† Barbara Mewis, Gunnar M√ľller

Musikalische Einstimmung: Berliner Millj√∂h in T√∂nen mit ‚ÄěSchottenschulle‚Äú

 

Die Route f√ľhrt vom Kulturforum ¬†zun√§chst durch den Bezirk Mitte

√ľber Potsdamer , Leipziger, Gertrauden- und ¬†Grunersta√üe,

In Friedrichshain

durch die Karl-Marx- und Frankfurter Allee, Jessner-, Scharnweber-, G√ľrtel- und Boxhagener Stra√üe

In Lichtenberg

durch Kynast-, Hauptstra√üe, Schlichtallee, L√ľckstra√üe zum N√∂ldnerplatz

An der Strecke sind die Bauten der DDR-Moderne zu sehen, der Strau√überger Platz, an dem die Proteste des 17. Juni 1953 ihren Ausgangspunkt hatten, in Friedrichshain vor allem aber in Lichtenberg zu sehen sind ehemalige Gro√übetriebe wie das Knorr-Bremsen Werk, das Kraftwerk Klingenberg und die erste Berliner Gro√üschule des Architekten Max Taut aus den Jahren 1931‚Äď32

Stopp im Museum Lichtenberg

Die G√§ste k√∂nnen die Ausstellung ‚ÄěJulius Kurth ‚Äď Strahlkraft von Wissen und Glauben‚Äú bzw. die Dauerausstellung ‚ÄěIn den Zeiten. 700 Jahre Stadtgeschichte Lichtenberg‚Äú besichtigen. F√ľr Fragen stehen die Kuratoren der Ausstellung aus Anlass des 500. Reformationsjubil√§ums und der Museumsleiter zur Verf√ľgung.

Der Bus hält  an der Ecke Archibaldweg / Stadthausstraße, so dass die Besucher nur einen kurzen Fußweg haben.

Zur√ľck ¬†geht die Tour durch den Kern von Neu-Lichtenberg mit der Weitling-,Irenen- und Rosenfelder Stra√üe und durch die Frankfurter Allee, an der sich die erste geschlossene innerst√§dtische DDR-Gro√üsiedlung erstreckt, gegen√ľber gelegen die ehemalige Zentrale des MfS. Die Tour endet am Kulturforum.