Objekt des Monats Juni 2016

B├╝geleisen um 1900

Dieses alte Bolzenb├╝geleisen mit Eisenkern, das aus einem Hohensch├Ânhausener Haushalt stammt, ist ein industrielles Produkt des sp├Ąten 19. Jahrhunderts. Charakteristisch ist die Form des Eisenbolzens, der an eine Ochsenzunge erinnert. Dieser Bolzen wurde mit einem Feuerhaken in die Glut eines Ofens beziehungsweise eines Herdes gelegt, bis er hei├č genug war. Danach wurde er von hinten in den Kasten des B├╝geleisens geschoben. Eine verschlie├čbare Klappe hinderte den Bolzen am Herausrutschen und sicherte somit das Ger├Ąt. Erfahrung und Fingerspitzengef├╝hl waren notwendig, um die richtige Temperatur des B├╝geleisens ÔÇ×einzustellenÔÇť.

Aus welchem Anlass das B├╝geleisen einen neuen Holzgriff erhielt, ist unbekannt. Offenbar war der Holzgriff die Schwachstelle der Konstruktion und brach schnell. Die Tatsache, dass der Griff einen Einschnitt erhalten hat und ├╝ber den Metallb├╝gel hin├╝berreicht, l├Ąsst die Vermutung zu, dass damit eine technische Verbesserung erreicht werden sollte. Die originalen Griffe mancher B├╝geleisen waren seitlich an den Metallb├╝gel angebracht waren, weshalb eine st├Ąrkere Verbrennungsgefahr bestand.