Unser Newsletter informiert regelmĂ€ĂŸig ĂŒber Veranstaltungen und Ausstellungen im Museum Lichtenberg. Tragen Sie sich → hier ein.

 

Juli

Adolph Schlicht
*3. Juli 1840 in Rummelsburg; †9. August 1910 ebenda
175 Jahre (Geburtstag)

[war Amts- und Gemeindevorsteher von Boxhagen-Rummelsburg]

Adolph Schlicht hatte den Beruf eines Kaufmanns gelernt und ĂŒbte diesen in seinem Geburtsort auch aus. Er war verheiratet mit Albertine Schlicht (* 3. MĂ€rz 1842, † 15. August 1914). 1889 wurde fĂŒr die ehrenamtliche TĂ€tigkeit eines Gemeindevorstehers eine geeignete Person gesucht, Adolph Schlicht ĂŒbernahm dieses Amt. Grund fĂŒr dieses neue Amt war, dass der Gutsbezirk Boxhagen-Rummelsburg aus dem Verbund der damaligen deutschen Hauptstadt entlassen wurde, weil der Stadtkasse enorme finanzielle Belastungen entstanden, die durch das schnelle Wachstum der Arbeiter-Vorstadt hervorgerufen wurden: fĂŒr rund 10.000 Einwohner waren Wohnungen, Verkehrsverbindungen und dergleichen zu schaffen. Die nun selbststĂ€ndige Gemeinde fĂŒhrte Schlicht zunĂ€chst von seiner Wohnung aus; 1891 richtete er sich ein kleines BĂŒro in der Gemeindeschule ein.