Unser Newsletter wird bald wieder aktiviert.

Ihre Email-Adresse wird ausschließlich zum Zweck von Hinweisen zum Programm des Museum Lichtenbergs verwendet. Diese Daten behandeln wir vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter.

Dienstag, 21. Juli – Mittwoch, 23. Juli 2008

Ausstellung Gregory Maass & Nayoungim - "OH Baby, I like it raw."

Ausstellungseröffnung: 21. Juli, 18 Uhr

In der Ausstellung werden Skulpturen und Installation gezeigt, die bei Kunst-Stoffe Berlin und unterstĂŒtzt durch das Kunst- und Kulturamt Bezirksamt Lichtenberg in der KĂŒnstlerresidenz im Stadthaus Lichtenberg entstanden sind.

Thema ist der Mechanismus des Auto-Fokus, die ausstellenden KĂŒnstler sind zur Zeit an dem Prozess des Erkennens und Fokussierens interessiert. Hierbei wird die UnschĂ€rfe eines Bildes beseitigt. Die Wahrnehmung wird auf einen Punkt fokussiert und das Bild dadurch scharf und lesbar. Gregory Maass & Nayoungim gehen in ihrem Schaffen den gleichen Weg von UnschĂ€rfe zu SchĂ€rfe. Die Arbeiten konzentrieren sich auf das Zusammenspiel von Perspektive und Dimension. Es werden mehrere Elemente gezeigt, die eine Landschaft auf verschiedenen Ebenen der Wahrnehmung schaffen.

Gregory Maass und Nayoungim studierten in Paris an der Ecole des Beaux Arts. Seit 2005 kollaborieren sie in Projekten in Korea, Frankreich, Deutschland, Schottland u.a. Ihre letzte Ausstellung war in der Market Galerie in Glasgow / Schottland. In Berlin waren sie von Mai bis Juli im Artist-in-Residence Programm von Kunst-Stoffe (www.kunst-stoffe-berlin.de) zu Gast. Dort haben sie eine Ausstellung in der Galerie Shilla in Daego / SĂŒdkorea vorbereitet, die im Herbst zu sehen ist.

← zurĂŒck zur Übersicht »Ausstellungen zu Dingen«

← zurĂŒck zum Ausstellungsarchiv

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell fĂŒr den Betrieb der Seite, wĂ€hrend andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle FunktionalitĂ€ten der Seite zur VerfĂŒgung stehen.