Das Vorhaben ‚ÄěUmr√ľstung der Beleuchtung auf LED im Museum Lichtenberg‚Äú (Projektlaufzeit: 11/2019 bis 03/2021) wird im Berliner Programm f√ľr Nachhaltige Entwicklung (BENE) gef√∂rdert aus Mitteln des Europ√§ischen Fonds f√ľr Regionale Entwicklung und des Landes Berlin (F√∂rderkennzeichen 1285-B2-K).

Unser Newsletter wird bald wieder aktiviert.

Ihre Email-Adresse wird ausschließlich zum Zweck von Hinweisen zum Programm des Museum Lichtenbergs verwendet. Diese Daten behandeln wir vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter.

Das Museum Lichtenberg befindet sich in dem heute Stadthaus genannten ehemaligen Rathaus von Boxhagen-Rummelsburg.

Das Haus versteht sich als Informations-, Kultur- und Bildungsst√§tte f√ľr die Vermittlung und Erforschung der Bezirksgeschichte.

Mit der Geschichte des heutigen Lichtenberg blickt der Bezirk gemeinsam mit Hohensch√∂nhausen auf die l√§ndliche und st√§dtische Entwicklung seiner Ortsteile zur√ľck.

Diese reicht von ihren d√∂rflichen Anf√§ngen im 13. Jahrhundert √ľber die Herausbildung der Land- und Stadtgemeinden sowie gro√üen Industriestandorte im 19. Jahrhundert bis zu politisch ma√ügeblichen Ereignissen im 20. Jahrhundert. Zu ihnen z√§hlen die Niederschlagung der Revolution von 1919 an der Frankfurter Allee, die bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht 1945 in Karlshorst und die Besetzung und Aufl√∂sung der Hauptverwaltung des MfS 1990 an der Magdalenenstra√üe.

Hier entsteht eine neue Dauerausstellung. Bald heißt es: Was? Wo? Wer? Wow! Lichtenberg

 

 

 

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell f√ľr den Betrieb der Seite, w√§hrend andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie k√∂nnen selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen m√∂chten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung wom√∂glich nicht mehr alle Funktionalit√§ten der Seite zur Verf√ľgung stehen.