Widerstand gegen Gewalt und Diktatur im Nationalsozialismus in Berlin-Lichtenberg 1939 ÔÇô 1945
Ged├Ąchtnis, W├╝rdigung, Mahnung

Kaum ein Bereich der Zeitgeschichte hat in den letzten Jahrzehnten soviel Aufmerksamkeit erfahren, wie die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus. An dieser Intensit├Ąt hat auch die wachsende zeitliche Distanz nichts ge├Ąndert.

Mahnung, Erinnerung und Anteilnahme an den Opfern sind heute ein wichtiger Teil unserer Gedenkkultur und stellen eine unverg├Ąngliche Herausforderung dar. Unsere Aufmerksamkeit gilt dabei auch den Frauen und M├Ąnnern aus allen sozialen Schichten und politischen Richtungen, die das NS-Regime als Gegner und Widerstandsk├Ąmpfer gnadenlos verfolgte und ermordete.

Ged├Ąchtnis, W├╝rdigung, Mahnung

Gedenkmappe der Lichtenberger Widerstandsk├Ąmpfer 1939ÔÇô1945

Gedenkbuch für jüdische Bürger 

Die Biografien der nachstehenden Namensliste k├Ânnen in einem Gedenkbuch f├╝r j├╝dische B├╝rger in der Dauerausstellung des Museums Lichtenberg nachgelesen werden. Das Nachschlagewerk beinhaltet Kurzbiografien von j├╝dischen Berlinern, die in der Zeit zwischen 1933 und 1945 in den heutigen Bezirksgrenzen Lichtenbergs gelebt haben, und die der Verfolgung und Ermordung im Nationalsozialismus zum Opfer fielen.

Erinnern f├╝r die Zukunft
Kurzbiografien j├╝discher Opfer des Nationalsozialismus, die in den heutigen Bezirksgrenzen Lichtenbergs gelebt haben.