Widerstand gegen Gewalt und Diktatur im Nationalsozialismus in Berlin-Lichtenberg 1939 ‚Äď 1945
Ged√§chtnis, W√ľrdigung, Mahnung

Kaum ein Bereich der Zeitgeschichte hat in den letzten Jahrzehnten soviel Aufmerksamkeit erfahren, wie die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus. An dieser Intensität hat auch die wachsende zeitliche Distanz nichts geändert.

Mahnung, Erinnerung und Anteilnahme an den Opfern sind heute ein wichtiger Teil unserer Gedenkkultur und stellen eine unvergängliche Herausforderung dar. Unsere Aufmerksamkeit gilt dabei auch den Frauen und Männern aus allen sozialen Schichten und politischen Richtungen, die das NS-Regime als Gegner und Widerstandskämpfer gnadenlos verfolgte und ermordete.

Ged√§chtnis, W√ľrdigung, Mahnung

Gedenkmappe der Lichtenberger Widerstandsk√§mpfer 1939‚Äď1945

Gedenkbuch f√ľr j√ľdische B√ľrger¬†

Die Biografien der nachstehenden Namensliste k√∂nnen in einem Gedenkbuch f√ľr j√ľdische B√ľrger in der Dauerausstellung des Museums Lichtenberg nachgelesen werden. Das Nachschlagewerk beinhaltet Kurzbiografien von j√ľdischen Berlinern, die in der Zeit zwischen 1933 und 1945 in den heutigen Bezirksgrenzen Lichtenbergs gelebt haben, und die der Verfolgung und Ermordung im Nationalsozialismus zum Opfer fielen.

Erinnern f√ľr die Zukunft
Kurzbiografien j√ľdischer Opfer des Nationalsozialismus, die in den heutigen Bezirksgrenzen Lichtenbergs gelebt haben.