28. August – 22. Dezember 2015 im „studio im HOCHHAUS“

30 Jahre Hohenschönhausen – 30 PortrĂ€ts aus einer neuen Stadt

Am 1. September 1985 wurde der Bezirk Hohenschönhausen gegrĂŒndet. Schon im Februar 1984 legte Erich Honecker den symbolischen Grundstein an der Barther Straße. Innerhalb von nur fĂŒnf Jahren wuchs auf den ehemaligen Rieselfeldern eine neue Großsiedlung mit den Ausmaßen einer Großstadt. Etwa 30.000 Wohnungen fĂŒr 90.000 Neubewohner entstanden. Die Ausstellung lĂ€sst die Bebauung am Beispiel eines Großmodells sichtbar werden.

Drei weitere Ausstellungen werfen einen kĂŒnstlerischen Blick auf die Utopie und das heutige Leben in einer Großsiedlung: „Drehende StĂ€dte“, Max Sudhues, Installation | „Verdichtung“, Holger Biermann, Fotos | Gropiusstadt Stories (2007) Videos von: Wolfgang Aichner, Martin Brand, Andreas Bunte, Nicoline van Harskamp, Rolf Kirsch, Daniel Silver, ststs, Arnold von Wedemeyer et al., Albert Weis u.a.

Ort der Ausstellung:
studio im HOCHHAUS
Zingster Straße 25 | 13051 Berlin | Telefon 030 929 38 21
Mo-Do 11-19 Uhr, Fr 11-18 Uhr, So 14-18 Uhr | www.kultur-in-lichtenberg.de