Unser Newsletter informiert regelmĂ€ĂŸig ĂŒber Veranstaltungen und Ausstellungen im Museum Lichtenberg. Tragen Sie sich → hier ein.

23. MĂ€rz - 06. Juni 2014

Preußische Reformer in Lichtenberg

Carl August von Hardenberg und Friedrich Scharnweber

Seit 1805 bewirtschafteten Carl August von Hardenberg und Christian Friedrich Scharnweber gemeinsam das Gut Lichtenberg. Im Mai 1810 war das Gutshaus Ort der geheimen „Lichtenberger Conferenzen“, mit denen Weichen fĂŒr das preußische Reformwerk gestellten wurden. Am 4. Juni 1810 wurde Hardenberg preußischer Staatskanzler, Scharnweber, seit 1817 Gutsherr auf Hohenschönhausen, blieb bis zum Tode beider im Jahr 1822 sein engster Berater. Preußens politische und wirtschaftliche Stellung wurde gestĂ€rkt. Scharnwebers Leistung geriet weitgehend in Vergessenheit.
Beide Reformer hatten mit den von ihnen erarbeiteten und verteidigten Edikten Anteil an der spĂ€teren Modernisierung Preußens. Wie ihre Politik waren auch ihre GĂŒter Versuchsfelder fĂŒr eine aufgeklĂ€rte, an wissenschaftlichen Erkenntnissen orientierte modernisierte Gesellschaft, die sich aber erst ĂŒber viele Hindernisse durchsetzen konnte.

Die Ausstellung schließt historisch an die Darstellung der vorindustriellen Geschichte des heutigen Bezirkes an und ist das Ergebnis der Zusammenarbeit des Museums Lichtenberg mit dem Förderverein Schloss Hohenschönhausen e.V.

Ausstellungseröffnung, Freitag 21.03.2014, 19 Uhr

← zurĂŒck zur Übersicht »Ausstellungen zu Personen«

← zurĂŒck zum Ausstellungsarchiv