Unser Newsletter informiert regelm├Ą├čig ├╝ber Veranstaltungen und Ausstellungen im Museum Lichtenberg. Tragen Sie sich┬áÔćĺ hier ein.

Ihre Email-Adresse wird ausschlie├člich zum Zweck von Hinweisen zum Programm des Museum Lichtenbergs verwendet. Diese Daten behandeln wir vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter.

Steer, Christine
Rummelsburg mit der Victoriastadt

Die vorliegende Ver├Âffentlichung ist die erste Gesamtdarstellung ├╝ber Rummelsburg und die Victoriastadt. Geschichts- und Stadtinteressierten bietet sie eine F├╝lle von Informationen und Ortsbeschreibungen. Bauwerke wie ein Kolonistenhaus aus friderizianischer Zeit, Schlackebetonh├Ąuser aus der Gr├╝nderzeit des einstigen Arbeiterviertels, ein Schrotkugelturm, eine Schule von Max Taut oder Namen wie Queen Victoria, Heinrich Zille und Margarete Steffin sprechen f├╝r sich. Doch es gab auch ein preu├čisches Arbeitshaus und ein Waisenhaus, in der NS-Zeit die Verfolgung von Andersdenkenden und von j├╝dischen Menschen sowie Zwangsarbeit in der Kriegsproduktion, und danach ├╝berschatteten in der DDR eine Grenzkaserne und ein Gef├Ąngnis den Ruf von Rummelsburg.

Wie rasant sich die Wandlungen in Berlin nach dem Fall der Mauer vollzogen haben, das wird besonders am Beispiel von Rummelsburg deutlich. Das Gegenw├Ąrtige ist mit der Vorgeschichte nicht mehr vergleichbar. Heute z├Ąhlen die sanierte Victoriastadt und die neuen Quartiere an der Rummelsburger Bucht st├Ądtebaulich und landschaftlich mit zu den ersten und reizvollsten Adressen in der Stadt.

Hg. Museum Lichtenberg I Kunst und Kulturamt I Abteilung Kultur und B├╝rgerdienste Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
berlin edition im be.bra verlag GmbH
ISBN 978-3-8148-0181-0

87 farbige Abbildungen
gebunden

14,95 ÔéČ

Am 25. November 2010 um 11 Uhr wurde das Buch im Rahmen einer Veranstaltung im Museum Lichtenberg vorgestellt.