Objekt des Monats Januar

Werbeaufsteller f√ľr den Buchverkauf

Kurz vor seinem 80. Geburtstag im Januar 2009 ‚Äď der Autor war 1995 im Alter von 66 Jahren gestorben, erschien im damals noch in Frankfurt am Main residierenden Verlag Surkamp eine zw√∂lfb√§ndige¬† Gesamtausgabe mit Texten des Theatermanns und Dramatikers Heiner M√ľller. Zum Zweck der besseren Vermarktung lie√ü der Verlag lebensgro√üe Pappaufsteller mit dem Abbild des Schriftstellers produzieren und f√ľr das Weihnachtsgesch√§ft 2008 in gr√∂√üeren Buchhandlungen aufstellen. Mit einer Spraydose in der Hand sollte auf seine Rolle als provokanter B√ľrgerschreck hingewiesen werden. Inwieweit die Verkaufszahlen durch diese Kampagne gef√∂rdert wurden, entzieht sich unseres Wissens, ebenso, was mit den anderen etwas √ľberlebensgro√üen Heiner M√ľllers geschah, nachdem die Aktion beendet war. Unser Aufsteller wurde vor der Vernichtung aus der Dussmann-Filiale in der Friedrichstra√üe ins Museum Lichtenberg¬† gebracht und wird dort einen festen Platz in der neuen Dauerausstellung erhalten. Von 1979 bis 1993 wohnte Heiner M√ľller in einer schaffens- und nicht nur f√ľr ihn ereignisreichen Zeit in der Lichtenberger Erich-Kurz-Stra√üe 9 in der N√§he des Berliner Tierparks.

 

 

 

 

 

Foto: Museum Lichtenberg

 

Unser Newsletter wird bald wieder aktiviert.

Ihre Email-Adresse wird ausschließlich zum Zweck von Hinweisen zum Programm des Museum Lichtenbergs verwendet. Diese Daten behandeln wir vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell f√ľr den Betrieb der Seite, w√§hrend andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie k√∂nnen selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen m√∂chten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung wom√∂glich nicht mehr alle Funktionalit√§ten der Seite zur Verf√ľgung stehen.