Unser Newsletter informiert regelm├Ą├čig ├╝ber Veranstaltungen und Ausstellungen im Museum Lichtenberg. Tragen Sie sich┬áÔćĺ hier ein.

Ihre Email-Adresse wird ausschlie├člich zum Zweck von Hinweisen zum Programm des Museum Lichtenbergs verwendet. Diese Daten behandeln wir vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter.

Objekt des Monats Mai

Handm├╝hle 1946

Die Feile im Haus erspart den Schlosser, m├Âchte man in Anlehnung an ein altes Sprichwort sagen. Allerdings geh├Âren auch Kenntnisse, wie man mit Werkzeug und Material umgeht, genauso dazu, wie Geschick und Fantasie. ├ťber all dies verf├╝gte Herr Stolze schon in fr├╝hen Jahren.

Auf die Anfrage des Museums im M├Ąrz 2019 an die Lichtenberger Einwohner, dem Museum alte Gegenst├Ąnde aus Lichtenberger Produktion anzubieten, meldete sich Herr Stolze bei uns und pr├Ąsentierte eine selbst gebaute Handm├╝hle. Fein gemahlenes und abgepacktes Mehl gab es in der Nachkriegszeit so gut wie gar nicht. Naturprodukte wurden en gros gehandelt und mussten daheim weiterverarbeitet werden. Hinzu kam, dass oft nicht genug Getreide zur Verf├╝gung stand, so dass nicht selten auch gemahlene Waldfr├╝chte wie Eicheln und Bucheckern mit verbacken wurden.

All dies bew├Ąltigte die M├╝hle problemlos. Ein Nebeneffekt war, dass ein so praktischer Gegenstand auch anderen zur Verf├╝gung gestellt werden konnte, was sich in einer Zeit, in der man mehr aufeinander angewiesen war als heute, als sehr praktisch erwies.

http://images/objekt-des-monats/Schrot.jpg

Foto: Museum Lichtenberg