Unser Newsletter informiert regelm├Ą├čig ├╝ber Veranstaltungen und Ausstellungen im Museum Lichtenberg. Tragen Sie sich┬áÔćĺ hier ein.

Ihre Email-Adresse wird ausschlie├člich zum Zweck von Hinweisen zum Programm des Museum Lichtenbergs verwendet. Diese Daten behandeln wir vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter.

28. Januar bis 30. April 2015

Die Frau und die Maschinen ÔÇô┬áGertrud Kolmar als Zwangsarbeiterin in Lichtenberg

Die j├╝dische Dichterin Gertrud Kolmar musste zwischen 1941 und 1942 Zwangarbeit f├╝r die Pappfabrik EPECO in der Lichtenberger Herzbergstra├če leisten. 1943 wurde sie in Auschwitz ermordet. Der Gedichtband ÔÇ×Die Frau und die TiereÔÇť und andere B├╝cher┬áB├╝cher fielen 1938 unter das NS-Ver├Âffentlichungsverbot f├╝r j├╝dische Autoren. Hauptteile ihres Werkes erschienen darum erst nach 1945 und begr├╝ndeten ihren Ruf als eine gro├če Dichterin des deutschen Sprachraumes.

Ausstellung und Videoinstallation: Sven Boeck

Toncollagen: Hans Schanderl

 

Bild:┬áPortr├Ąt G. Kolmar_ 1928_Reprod. im Besitz DLI Marbach

ÔćÉ zur├╝ck zur ├ťbersicht┬á┬╗Ausstellungen zu Personen┬ź

ÔćÉ zur├╝ck zum Ausstellungsarchiv