Mittwoch, 19.07.2017, 19 Uhr

Vortrag zum 50. Todestag von Otto Nagel

Am 12.07.1967 starb Otto Nagel.¬† Der Sohn eines Handwerkers wurde 1894 in Berlin Wedding geboren.¬† Sein Grab und das seiner Frau Walli befindet sich in der K√ľnstlerabteilung des Zentralfriedhofes Friedrichsfelde. Von 1952 bis zu seinem Tode wohnte er in Biesdorf. Der mit K√§the Kollwitz und Heinrich Zille befreundete Maler begann 1919 unter dem Einfluss von August Macke sein k√ľnstlerisches Schaffen. Als KPD-Mitglied war 1933 kurzzeitiger Vorsitzender des Reichsverbandes der Bildenden K√ľnstler Deutschlands. Als SED- Mitglied wirkte er von 1956 bis 1962 als Pr√§sident der Akademie der K√ľnste der DDR. Der Historiker Lutz Heuer stellt den Berliner Maler und Ehrenb√ľrger der Stadt Berlin vor.

Grab von Otto und Wolli Nagel

‚Üź zur√ľck zur √úbersicht ¬ĽVeranstaltungen zu Personen¬ę

‚Üź zur√ľck zum Veranstaltungsarchiv

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell f√ľr den Betrieb der Seite, w√§hrend andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie k√∂nnen selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen m√∂chten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung wom√∂glich nicht mehr alle Funktionalit√§ten der Seite zur Verf√ľgung stehen.