Objekt des Monats Dezember

Weihnachtsdekoration

Die seit 1848 bestehende Tradition der Baumschmuckherstellung in Lauscha f√ľhrte nach 1945 der VEB Glaskunst und Glasschmuck fort. Aus dem handwerklichen Produkt wurde eine industrielle Massenware, die auch in die Sowjetunion exportiert wurde, wie ein Karton aus unserem Depot mit kyrillischer Beschriftung –° –Ĺ–ĺ–≤—č–ľ –≥–ĺ–ī–ĺ–ľ! verr√§t. Bis heute stellt man in Th√ľringen diese besonderen Produkte aus feinstem, eingef√§rbtem Glas her.

Die beiden ausgestellten Kugeln sind √§lteren Datums. Sie haben ihre Silberbeschichtung weitgehend verloren. Ein um 1956 entstandener und vom Freien Deutschen Gewerkschaftsbund der DDR herausgegebener Ratgeber mit ‚ÄěHinweisen zur Vorbereitung und Durchf√ľhrung der Weihnachtsfeiern f√ľr Kinder‚Äú steht im Bem√ľhen, die christlichen Tradition des Weihachsfests zu verleugnen. Die Kinder sollten frei ‚Äěvon alten, mystischen Gepflogenheiten und betonter R√ľhrseligkeit‚Äú sein und ‚Äědie weihnachtlichen Traditionen des deutschen Volkes ‚Ķ mit der frohen Perspektive unseres Lebens in der sozialistischen Zukunft und mit der Forderung nach Frieden, V√∂lkerfreundschaft und Verst√§ndigung‚Äú verbinden. Johannes R. Becher, erster DDR-Kulturminister, feiert in der Brosch√ľre den Weihnachtsbaum als ‚Äěimmergr√ľnen Friedensbaum‚Äú.

Nicht alle schlossen sich dieser Umdeutung des Weihnachtsfestes an, wie der Name der elektrischen Christbaumbeleuchtung mit dem Herstellungs-Stempel vom 9. Februar 1961 erkennen lässt.

Eine Besonderheit stellt der zusammenklappbare Weihnachtsbaumständer dar, dessen Entstehung im ersten Viertel des 20. Jahrhunderts vermutet werden kann.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell f√ľr den Betrieb der Seite, w√§hrend andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie k√∂nnen selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen m√∂chten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung wom√∂glich nicht mehr alle Funktionalit√§ten der Seite zur Verf√ľgung stehen.