Emil Doepler der J√ľngere
*29. Oktober 1855 in M√ľnchen; ‚Ć21. Dezember 1922 in Berlin

160 Jahre (Geburtstag)

[entwarf das Lichtenberger Stadtwappen]

Emil Doepler der J√ľngere war Maler, Kunstgewerbler, Gebrauchsgraphiker, Heraldiker und Lehrer. Emil Doepler war der Sohn des Professors Carl Emil Doepler des √Ąlteren (1824‚Äď1905), welcher unter anderem durch seine T√§tigkeit als Leiter der kost√ľmlichen Ausstattung der Bayreuther Festspiele bekannt wurde. Emil Doepler heiratete seine Sch√ľlerin Elli Hirsch. Die Ehe blieb kinderlos.

Emil Doepler d. J. widmete sich bereits als Jugendlicher intensiv der Kunst. Sein Vater, der sich ebenfalls als Maler und Illustrator einen Namen machte, war zunächst sein Lehrer. Er spezialisierte sich als Zeichner und Maler heraldischer und kunstgewerblicher Motive, schuf aber auch Landschaftsbilder und Stillleben in unterschiedlichen Techniken.

‚Üź zur√ľck

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell f√ľr den Betrieb der Seite, w√§hrend andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie k√∂nnen selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen m√∂chten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung wom√∂glich nicht mehr alle Funktionalit√§ten der Seite zur Verf√ľgung stehen.