Sch√ľlerprojekt ¬ĽIck wohn in der Platte¬ę

Im Herbst 2016 startete das Museum Lichtenberg ein lokales B√ľndnis gemeinsam mit dem Nachbarschaftshaus Kiezspinne und dem Jugendclub Steinhaus f√ľr das Jugendprojekt ¬ĽIck wohn in der Platte.¬ę Jugendliche entdeckten dabei das Stadtviertel Frankfurter Allee S√ľd und gestalteten ein Kiezportr√§t.

W√§hrend der vierw√∂chigen Projektzeit wurde gebastelt, ges√§gt und geklebt: am Ende stand ein architektonisches Modell dieses Viertels. Die FAS, wie dieser Kiez von seinen Bewohner*innen genannt wird, sollte aber nicht nur anfassbar und sichtbar, sondern auch h√∂rbar werden. Daf√ľr sprachen die Teilnehmer*innen mit Bewohner*innen, nahmen Interviews auf und verbanden diese Stimmen mit dem Kiezportr√§t.

Bei verschiedenen Veranstaltungen wurde und wird das Projekt auch anderen Jugendlichen vorgestellt. Im Foyer des Nachbarschaftshauses Kiezspinne war das Kiezprojekt einen Monat lang öffentlich ausgestellt. Besonderen Anklang fanden die Installation des Modells des Wohngebiets mit den Interviews, die im Januar vom Museum Lichtenberg als Objekt des Monats ausgestellt werden und danach im Bezirk auf Reisen durch öffentliche Gebäude mit Ausstellungsflächen geht.

Finanziert wurde das Projekt von ‚ÄěMuseum macht stark‚Äú, einer Initiative des Deutschen Museumsbundes. Beteiligt waren Juliane Kose, Almut Fischer, Steffen Strietzel, Giovanni Lo Curto, Thorleif Neuer, Dr. Dirk Moldt als Projektleiter so Sch√ľler*innen der Mildred-Harnack-Schule Berlin.

  • Kieztour-01

    Im Projekt ¬ĽIck wohn in der Platte¬ę entdeckten Lichtenberger Jugendliche ihr Wohngebiet durch das Objektiv einer Kamera aus neuer und ungewohnter Perspektive. Die Fotos sind das Ergebnis verschiedener Kieztouren in der Frankfurter Allee S√ľd durch die Teilnehmer*innen.

  • Kieztour02
  • Kieztour03
  • Kieztour04
  • Kieztour05
  • Kieztour06
  • Kieztour07
  • Kieztour08
  • Kieztour09
  • Kieztour10
  • Kieztour11
  • Kieztour12
  • FAS Modell-1

    Ein Modell des Wohngebietes ‚ÄěFrankfurter Alle S√ľd‚Äú entsteht.

  • FAS-Modell-2
  • FAS-Modell-3

    Finanziert wurde das Projekt von ‚ÄěMuseum macht stark‚Äú, einer Initiative des Deutschen Museumsbundes. Beteiligt waren Juliane Kose, Almut Fischer, Steffen Strietzel, Giovanni Lo Curto, Thorleif Neuer, Dr. Dirk Moldt als Projektleiter so Sch√ľler*innen der Mildred-Harnack-Schule Berlin.

  • FAS-Modell-4

    Das Modell kann man sehen und hören, und zwar im Foyer der Kiezspinne, Schulze-Boysen-Straße 38.

 

Gefördert von

 

 

 

 

 

 

 

<< zur√ľck zur √úbersicht

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell f√ľr den Betrieb der Seite, w√§hrend andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie k√∂nnen selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen m√∂chten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung wom√∂glich nicht mehr alle Funktionalit√§ten der Seite zur Verf√ľgung stehen.